Aromatherapie: Wie Duftstoffe wirken - Eukalyptus

Woher kommt der Eukalyptus?

Der ursprünglich aus Australien stammende Eukalyptus ist vor allem als Lieblingsessen der Koala Bären bekannt. Inzwischen wächst er auch in Algerien, Ägypten, iberische Halbinsel, Südamerika und Indien. Der Eukalyptus ist eine der höchsten Bäume und kann bis zu 60 Meter hoch werden! Da er dadurch auch sehr tiefe Wurzeln hat und dem Boden sehr viel Wasser entzieht, wurde er gegen Malaria verwendet. Durch den Wasserentzug im Boden, haben Mücken weniger Möglichkeit sich in feuchten Gebieten anzusiedeln. Aus diesem Grund wird der Baum auch „Fieberbaum" genannt.

 

Wie wird ätherisches Eukalyptus-Öl hergestellt?

Das ätherische Eukalyptus-Öl wird aus den jungen Blättern des Baumes gewonnen. Die dicken Blätter der Pflanze sind reich an ätherischen Ölen wodurch der sehr intensive Geruch entsteht. Das ätherische Öl wird durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Für einen Liter reines Eukalyptus-Öl werden um die 50 Kilogramm getrocknete Blätter verwendet. Jedoch wird das Öl immer mit anderen (neutralen) Ölen gemischt, da es pur zu intensiv wäre. Das ätherische Öl ist übrigens eines der nachhaltigsten, da der Eukalyptus eine Ressource ist, die sehr schnell nachwächst.

Wie wirkt Eukalyptus?

Das Eukalyptus-Öl ist ein richtiger Wach-Macher und ist deshalb in unserer „Hellwach-Box“ zu finden! Lies weiter um zu erfahren, was dieses exotische ätherische Öl sonst noch draufhat!

 

1. Tief Durchatmen!

Der Hauptwirkstoff im Eukalyptus-Öl ist Cineol, welches eine starke Wirkung vor allem gegen Erkältungen aufweist. Die Wirkung bei Erkältung entsteht durch die flüchtenden Stoffe aus dem Öl, welche die Nervenfasern in den Atemwegen stimulieren. Dadurch steigern die Flimmerhärchen ihre Aktivität und festsitzende Sekrete in den Atemwegen werden gelockert und können abgehustet werden.

2. Hilfe aus der Natur. 

Der Eukalyptus ist eines der stärksten antiseptischen Mittel, die natürlich wachsen. Das ätherische Öl wirkt also stark desinfizierend, antibakteriell und keimtötendVor allem in der Grippe Saison wirkt es daher auch präventiv gegen Krankheiten und man kann damit sein Immunsystem stärken.

3. Körper

Auch wenn man schon krank ist, hilft Eukalyptus-Öl unter anderem schmerzlindernd, krampflösend und fiebersenkend. Die vielen antibakteriellen Wirkstoffe im Öl töten Krankheitserreger ab.

4. Geist

Das ätherische Öl aktiviert die Atmung und versorgt alle Körperzellen mit Sauerstoff. Das führt dazu, dass Konzentration und Leistungsfähigkeit gesteigert werden. Der Geist wird angeregt und der Verstand geschärft.

5. ... und Seele

Auch bei seelischen Sorgen oder Problemen wirkt dieses Öl wahre Wunder! Durch seinen erfrischenden und auch kühlenden Duft, muntert Eukalyptus auf und regt an – perfekt um frisch in den Tag zu starten!  

 

Das ätherische Eukalyptus-Öl hilft sowohl bei seelischen Sorgen, als auch den Geist fit zu halten und unterstützt das Immunsystem! Mit unsererem Duft bleibst du bestimmt hellwach!

Anmerkung: Eukalyptus ist nicht für Kinder geeignet, da der Geruch für feine Kindernäschen eventuell zu intensiv ist.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen