5 Gründe für Multi-Tasking in der Dusche

5 Gründe für Multi-Tasking in der Dusche

Ich glaube, ich habe bereits an der einen oder anderen Stelle erwähnt, dass ich duschen LIEBE! ;-) Das warme Wasser kann mir gar nicht lange genug auf den Rücken prasseln und wenn es in meiner Wellness-Oase dann noch toll duftet, will ich gar nicht mehr aus der Dusche steigen. Daher habe ich ein paar Tipps, wie Ihr die Dusche nicht nur zur Körperhygiene zu Eurem Vorteil nützen könnt:

 

1) Der Kreativität freien Lauf lassen

Beim routinierten Duschen sinnieren wir gerne über Gott und die Welt und haben dabei auch oft tolle Einfälle. Bis man allerdings abgetrocknet und angezogen ist, ist der Gedanke leider schon wieder verflogen. Um meine

 weltbewegenden Einfälle auch gleich festzuhalten, habe ich daher einen wasserfesten Notizblock montiert. Eurer kreativen Phase steht also nichts mehr im Wege.

 

2) Nichts für Warmduscher

Da ich es kaum erwarten kann, endlich luftige Röcke und Kleider zu tragen, beiße ich die Zähne zusammen und überwinde mich zum Wechselduschen. Das verlangt zwar Disziplin, aber wirkt wahre Wunder. Das Abwechseln von warmem und kaltem Wasser stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern strafft auch das Bindegewebe und sorgt somit für sexy Beine. Kleiner Tipp: Mit dem erfrischenden Geruch von Energizing Mint fällt es etwas leichter, sich zu überwinden und dann seid Ihr auch garantiert munter.

 

3) Musikalische Beschallung

Wasserfeste Bluetooth Lautsprecher sorgen für den richtigen Beat und gute Laune. Zum Glück übertönen sie auch gleichzeitig meinen schrecklichen Gesang. Denn wer singt nicht unter der Dusche? :-) Folgt mir doch auch auf Spotify für die perfekte musikalische Untermalung im Badezimmer. 

 

4) Ich hab´ die Haare schön 

1x im Monat gönne ich meinen Haaren eine Kur, die ich während dem Einseifen einwirken lasse. Dazu muss man nicht unbedingt zu teuren Produkten greifen, sondern kann sich auch leicht aus Hausmitteln eine Maske mixen. Für trockenes Haar zum Beispiel 1 EL Honig erwärmen und mit 3 EL Olivenöl sowie 1 Eigelb vermischen. Einfach in das Haar einmassieren, mit Folie und/oder Handtuch warm halten und einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser ausspülen.

löffel olivenöl

5) Stimmübungen 

Alle, die im Beruf viel sprechen oder eine wichtige Präsentation vortragen müssen, kennen das: Plötzlich wird das Reden anstrengend und man wird heiser. Um dem Entgegenzuwirken sollten wir unsere Stimmbänder aufwärmen. Morgens unter der Dusche ist die perfekte Gelegenheit für einfache Stimmübungen. Versucht beispielsweise wie in der Kindheit ein Auto mit einem langen brrrr nachzumachen, zu summen oder laut zu kauen, um die Kiefer zu lockern.

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Spaß und hoffe, Ihr habt tolerante Mitbewohner ohne Duschzeitlimit! Vielleicht habt Ihr ja noch andere Ideen? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Duftende Grüße, Eure Marie xx 

 

 

  • Apr 17, 2017
  • Kategorie: News
  • translation missing: de.blogs.general.comments: 0
Hinterlassen Sie einen Kommentar